NEWS

2004    2005    2006    2007    2008    2009

2010    2011    2012    2013    2014

 

Weihnachtsfeier 2015

Bilder

 

Eisbahnbesuch 2015

 

Bilder

 

 

Bezirkspokal I Unterfranken Ost 2015

 

Abschluss des Sportjahres in Waldbüttelbrunn

 

Wie jedes Jahr maßen sich im letzten Tournier des Jahres nicht die einzelnen Sportler, sondern die Vereine untereinander. Doch wie vergleicht man z. B. 137,0 Punkte, eingereicht vom Einradvierer der Schweinfurter Frauen, mit den 52,3 Punkten der neunjährigen Einzelfahrerin Zhara Auinger? Die Lösung ist, alle Punktwerte mit einem Faktor zu multiplizieren, der sich an der jeweiligen Weltjahresbestleistung orientiert. So nehmen die Schweinfurterinnen nach Umrechnung mit 160,29 Punkten und Zhara immerhin mit 89,96 Punkten am Wettbewerb teil.

 

Wie die anderen Vereine sandte auch die Soli Randersacker die bessten fünf ihrer verfügbaren Sportlerinnen und Sportler nach Waldbüttelbrunn:

Annette Csallner, Luca-Valentina Kay, Philipp Vogel, Simone Kuhn und Zhara Auinger (in der Reihenfolge ihrer Starts).  Am Ende standen ohne Faktor für Zhara 45,00, für Annette 47,35, für Philipp 54,24, für Luca

60,30 und für Simone 82,39 Punkte auf der Leinwand. Hierauf konnte besonders Simone stolz sein: Sie fuhr eine neue persönliche Bestleistung. Aus Vereinssicht bemerkenswert ist allerdings, dass die Randersacker Sportler im Vergleich aller 1er-Kunstrad-Darbietungen die Plätze 2 bis 6 belegten. Einzig die erwachsene Fahrerin Leonie Meier vom TSV Langenprozelten war besser.

 

Im Gesamtergebnis belegte Randersacker schließlich den zweiten Platz hinter dem RKV Solidarität Schweinfurt. Die ursprünglich 241 Punkte Vorsprung, mit den die Schweinfurter anreisten, schrumpften im Verlauf des Tourniers auf nur noch 127. Mit diesen Ergebnissen können wir zufrieden sein und zuversichtlich ins nächste Sportjahr sehen!

 

Bilder

 

Nachwuchspokal Unterfranken Ost 2015

Kunstradwochenende in Randersacker

Am 8. November fand der diesjährige Nachwuchspokal im Kunst- und Einradfahren statt. In deutlich über 100 Präsentationen konnten auf zwei Fahrflächen etwa 150 Nachwuchssportlerinnen und -sportler ihr Können zeigen. Attraktiv für das Publikum waren wie immer die Vierer- und Sechsereinradformationen. Besonders gut besetzt waren die Altersklassen der U9- und U11- Schülerinnen: Hier waren die beiden Jurys jeweils gut zwei Stunden beschäftigt, bevor endlich die Siegerinnen feststanden. Aber auch bei den Jungen gibt es nach schwächer besetzten Jahrgängen vielversprechende neue Talente und damit auch wieder Konkurrenz um die Siegerplätze.  

Für den ausrichtenden Verein, den RSV Solidarität Randersacker, gingen acht Sportler an den Start. Hannah Vogel und Gisèle Zimmermann fuhren in der Klasse U11 weiblich. Hannah beendete den Wettkampf im Mittelfeld, und Gisèle siegte nach bereits guten Leistungen in den Vorjahren verdient auf dem ersten Platz. Glückwunsch!

Bei den U15-Schülerinnnen zeigte Lea Rutschinski eine sichere Kür und wurde siebte.

Fuhr die Randersackerer U9-Schülerinnen fuhren Laurina Ehrmann, Emma Kay, Teresa Burkert und Lina Gleich. Laurina machte ihr allererstes Tournier sichtlich Spaß; Emma und Teresa waren solide vorbereitet und erreichten bei starker Konkurrenz mittlere Plätze. Und wie bereits in den Vorjahren startete Lina in der Spitzengruppe und konnte sich souverän den zweiten Platz sichern. Unsere jüngste Nachwuchsgruppe kann sich also durchaus sehen lassen!

Linus Bardorf, der zum ersten Mal an einem Tournier teilnahm, konnte gleich auf das Siegertreppchen fahren: Er wurde dritter.

Tags zuvor hatte ebenfalls in Randersacker bereits ein Nachwuchslehrgang des Kunstradbezirks Unterfranken Ost stattgefunden. Hier konnten sich die Trainer fortbilden und untereinander austauschen, während die Sportlerinnen und -sportler trainierten und ihren Präsentationen für den Folgetag den letzten Schliff gaben.

Insgesamt blicken wir auf ein intensives, erfülltes Sportwochenende zurück. An die vielen, vielen Helfer ergeht herzlicher Dank!

 

Videos & Bilder

 

Bundespokal RKB 2015

in Ismaning

   

Erfolgreiches Wochenende für die Randersackerer Radsportler

Am letzten Oktoberwochenende fand in Ismaning der diesjährige Bundespokal im Kunst- und Einradfahren statt. Mit zehn Starts war der RKB Solidarität Randersacker auch hier wieder stark vertreten.

Gleich als erstes gingen die Geschwister Nadine und Philipp Vogel im Zweier-Kunstradfahren an den Start. Mit 25,14 Punkten belegten sie am Ende den zweiten Platz in der offenen Klasse der U15-Schüler.

Kurz darauf erreichte Simone Kuhn bei starker Konkurrenz mit 70,30 Punkten den 13. Platz der Juniorinnen.

Als letztes mussten am ersten Wettkampftag unsere U15-Sportlerinnen auf die Fahrfläche. Sie trafen auf ein äußerst strenges Kampfrichtergespann, das an diesem Tag einige das Fürchten lehrte. So reichten Luca-Valentina Kay 48,64 Punkte für den zwölften Platz. An der Spitze der Gruppe mussten auch Nadine Vogel und Franka Wüst einige Abzüge hinnehmen. Franka, der letzten Starterin, blieben 97,67 Punkte, so dass die 100,57 Punkte, die Nadine ausfuhr, am Ende für den ersten Platz reichten. Die vorderen beiden Plätze für die Zweite und Dritte der Weltjahresbestenliste - mit diesen Leistungen kann man zufrieden sein!

Auch der zweite Wettkampftag begann mit einem Randersackerer Start: Hannah Vogel fuhr bei den U11-Schülerinnen mit 26,10 Punkten auf Platz 7 und damit eine neue persönliche Bestleistung. In der gleichen Gruppe trugen als letzte Starterinnen Gisèle Zimmermann, Annette Csallner und Zhara Auinger ihre jeweilige Kür vor und belegten am Ende mit 44,55, 47,90 und 48,65 Punkten die ersten drei Plätze. Ein komplettes Siegertreppchen mit Randersackerer Mädchen - das kann sich sehen lassen!

Kurz vor Ende der Veranstaltung fuhr noch Philipp Vogel sein Programm. 49,03 Punkte blieben am Ende und sicherten Philipp den zweiten Platz bei den U13-Schülern.

Die Soli Randersacker gratuliert ihren erfolgreichen Sportlern! 

Videos & Bilder

Bilder von Hubert und Louis Dandl

 

 

Bayerncup Finale 2015

in Elsenfeld

 

Am 11.10.2015 fand in der Sparkassenarena in Elsenfeld

das Finale der Bayerncup Serie 2015 statt

Von der Soli Randersacker gingen 6 Sportler mit an den Start.

 Bei den Schülerinnen U 11 weiblich ging als erste  Gisele Zimmermann auf die Fläche, sie zeigte uns eine perfekte Kür und fuhr eine neue Bestleistung 44,58 Punkte aus. Damit belegte sie im Finale den 3. Platz, im Gesamtergebnis kam sie mit 137 Punkten auf Platz 5. Annette Csallner ging dann mit 49,80 eingereichten Punkten auf die Fläche, auch sie fuhr eine neue Bestleistung mit48,25 Punkte aus und sicherte sich Platz 2. Im Gesamtergebnis belegte sie den 2. Platz mit 222 Punkten. Nun musste noch Zhara Auinger in dieser Gruppe auf die Fläche. Auch sie fuhr eine sichere Kür, nur fuhr sie ihre Runde nicht vollständig aus und handelte sich somit einige Abzüge ein, wodurch sie auf den 6. Platz zurückviel. Auch im Gesamtergebnis kam sie mit 125 Punkten auf den 6. Platz. Als nächstes waren unsere beiden Schülerinnen U15 weiblich an der Reihe. Den Anfang machte Nadine Vogel mit 125,60 aufgestellten Punkten. Sie hatte sich viel vorgenommen und schwierige Übungen insProgramm gepackt. Beim Dornenstandsteiger rw. und beim Kehrstandsteiger hatte sie Bodenberührung.  Der Sichere Übergang vom Kehrlenkersitzsteiger zum Kehrsteuerrohrsteiger mißglückte ihr aber. Mit 98,80 ausge -fahren Punkten stand sie in der Tageswertung  auf Platz 2. In der Gesamtwertung auf Platz 3 mit 190 Punkten. Als letzte Starterin in dieser Gruppe ging Franka Wüst mit 132,70 aufgestellten Punkten an den Start, sie zeigte uns ein perfektes Programm.    Bei   3 min 30 immernoch 130 Punkte auf der Anzeigetafel, bei der Kehrlenkersitz-steigerdrehung 50 % Abzug, dann beim Übergang vom Kehrlenkersitzsteiger zum Kehrsteuerrohrsteiger Bodenberührung, zum Schluss noch Unsicherheiten beim Standsteiger rw. Bestleistung 117,40 Punkte, Nationaler Rekord und Platz 2 unter den Top 3 der Weltrangliste bei den Schülerinnen. Platz 1 im Finale und auch Platz 1 in der Gesamtwertung mit 249 Punkten. Glückwunsch unseren erfolgreichen Sportlern, die Soli Randersacker ist stolz auf euch. Dann ging Philipp Vogel bei den Schülern der U13 männlich an den Start. Von seinen 63,50 Punkten fuhr er 56,92 Pkt. aus und konnte sich so den 2. Platz sichern. Das reichte zum 1. Platz in der Gesamtwertung mit 237 Pkt.  Bei den 2er U15 offen starteten Nadine und Philipp Vogel. Sie fuhren eine gute Kür und konnten von ihren 33,70 aufgestellten Punkten eine neue Bestleistung mit 31,59 Pkt. ausfahren. Sie kamen auf Platz 2 in der Tageswertung. In der Gesamtwertung erreichten sie mit 146 Punkten den 2.  Platz.                            Glückwunsch unseren erfolgreichen Sportlern, die Soli Randersacker ist stolz auf euch.

 

 

Ergebnisse     Endstand

   

Video                                                                                         Video        

        

Video                                                                                         Video        

 

Video 

   

  Video                                                                                        Video   

Bilder von Hubert und Louis Dandl

Ferienprogramm 2015

Wie in den letzten 2 Jahren gings wieder zum Tierparknach Sommerhausen, wie man sieht wird die Gruppe der Teilnehmer immer kleiner. Mag`s am Termin, 1. Ferientag oder einfach am mangelnden Interesse oder wir müssen uns mal was Neues einfallen lassen, liegen. Das Wetter war auf jeden Fall hervorragend für eine Radtour. Um 10 Uhr starteten wir an der Badewanne mit 9 Kindern und 4 Betreuern und fuhren gemütlich nach Sommerhausen. In Sommerhusen führte unser Weg durch die Weinberge hinauf zum Tierpark. Oben angekommen zog es die Kid`s erstmal auf den wunderschönen Spielplatz. So gegen 12Uhr kam dann unsere Anna mit der Verpflegung und es wurde erstmal Brotzeit gemacht, danach wurde den Tieren ein Besuch abgestattet. Als diese dann auch satt waren ging`s wieder auf denSpielplatz, nach einem Eis machten wir uns dann so 15 Uhr wieder auf den Heimweg. So kurz vor 16 Uhr waren wir dann wieder an der Badewanne. Hat wieder Spaß gemacht, leider waren so wenig Kinder dabei.

Bilder

 

Platzierungen bei den

22. Ortsmeisterschaften Kegeln 2015

Herrenmannschaft: 3. Platz mit 1035 Holz ( Anton Ott, Michael Dümmig, Mathias Ott und Willy Ott)

Damenmannschaft: 8. Platz mit 789 Holz (Ronja Wüst, Simone Kuhn, Tina Vogel, Anna Spatzig Bardorf)

Schüler: 1. Platz mit 717 Holz (Franka Wüst, Luca Valentina Kay, Philipp Vogel, Nadine Vogel)

Einzelbeste bei den Schülern: Luca Valentina Kay mit 213 Holz

Bilder

Preisverleihung Faschingszug 2015

Beste Fußgruppe

Unsere Faschingsgruppe hat beim Würzburger Faschingszug

mit ihrem Kostüm „Balthasars Baderausch“ teilgenommen und als „Beste Fußgruppe“

bei der Prämierung den 1. Platz belegt.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Teilnehmer,

Sponsoren und Gönner, die uns unterstützt haben.

 

 

11. UNTERMAIN - CUP 2015

von links: Simone Kuhn, Annette Csallner, Gisele Zimmermann, Zhara Auinger, Nadine Vogel, Philipp Vogel                                          es fehlen: Franka Wüst, Luca Valentina Kay

Am 11.07.2015 trafen sich die Randersackerer Kunstradfahrer mit vielen anderen Sportlern in Elsenfeld zum 11. Untermain-Cup. In der Sparkassenarena durfte zuerst Philipp Vogel an den Start gehen. Trotz einer Verletzung fuhr er sich mit 49,3 Punkten bei den Schülern U13 auf Platz 2. Simone Kuhn startete als nächste, sie hielt ihren Platz und wurde somit  Platz 13 bei den Juniorinnen. Bei den U11 Mädchen startete zuerst Giselle Zimmermann, mit ausgefahrenen 40,08 Punkten wurde sie Platz 6. Zhara Auinger konnte sich mit 42,91 Punkten Platz 3 sichern, direkt hinter Vereinskameradin Anette Csallner mit 46,55 Punkten. Am Nachmittag startete zuerst Luca Valantina Kay mit einer neuen Wertung, sie belegte mit 56,40 Punkten den  9. Platz. Dann musste Nadine Vogel auf die Fläche. Mit einer schönen Kür und ausgefahrenen 112,49 Punkten wurde sie Platz 1 bei den U15 Mädchen. Franka wüst wurde in dieser Altersklasse mit 109,67 Punkten Platz 2. Den Abschluss bildete der Zweier von Nadine und Philipp Vogel. Mit 28,16 Punkten wurden sie Platz 1. Da der Untermaincup zu Bayerncup-Serie gehört, konten an diesem Tag viele wichtige Punkte gesammelt werden.

Ergebnisse    Zwischenstand

Bilder & Videos

 

Kreismeisterschaft

Kunst- und Einradfahren 2015

Radsportbezirk Unterfranken- Ost, Kreis IV Zellingen, Radsportvereine der Stadt Würzburg, der Landkreise Main-Spessart und Würzburg

Am 21.06.15 fand in Waldbüttelbrunn die Kreismeisterschaft im Kunst- und EinradfahrenRadsportbezirk Unterfranken- Ost, Kreis IV Zellingen, Radsportvereine der Stadt Würzburg, der Landkreise Main-Spessart und Würzburg statt. Gestartet wurde auf 2 Fahrflächen mit jeweils 61 Startern, 180 Sportler. Von der Soli Randersacker waren auch 13 Starter mit dabei.

unsere Sportler konnten folgende Plätze belegen:

2er Kunstradsport Schüler U15 (offen)
1 Platz Nadine Vogel / Philipp Vogel RSV Solidarität Randersacker 30,2 26,28

1er Kunstradsport Schülerinnen U15
1 Platz Franka Wüst RSV Solidarität Randersacker 124,0 115,15
 2 Platz Nadine Vogel RSV Solidarität Randersacker 123,2 111,70
       4 Platz Luca-Valentina Kay RSV Solidarität Randersacker 66,6 57,85
 9 Platz Lea Rutschinski RSV Solidarität Randersacker 38,5 29,89

1er Kunstradsport Juniorinnen U19
2 Platz Simone Kuhn RSV Solidarität Randersacker 96,7 75,49

1er Kunstradsport Schülerinnen U11
   1 Platz Annette Csallner RSV Solidarität Randersacker 49,8 47,40
2 Platz Zhara Auinger RSV Solidarität Randersacker 47,3 42,66
         3 Platz Gisele Zimmermann RSV Solidarität Randersacker 45,1 40,83
18 Platz Hannah Vogel RSV Solidarität Randersacker 27,3 25,30

1er Kunstradsport Schülerinnen D
2 Platz Lina Gleich RSV Solidarität Randersacker 30,4 27,58

1er Kunstradsport Schüler U13
1 Platz Philipp Vogel RSV Solidarität Randersacker 64,5 54,70

Erfolgreicher Tag heute Glückwunsch nochmal an alle!

Bilder & Videos

 

Deutsche Schülermeisterschaft 2015

Sparkassenarena in Elsenfeld

 

Nicht Gold verloren - sondern Silber gewonnen

Nadine Vogel ging zuerst für die Soli Randersacker auf die Fläche. Sie begann ihre Kür mit dem Sattelstand, der auch ohne Abzug klappte. Es ging so weiter, hier und da einige Wellen oder X, dann passierte es, beim Kehrreitsitzsteiger rückwärts 8 verlor sie das Pedal und verletzte sich bei dem Sturtz. Aber sie biß die Zähne zusammen und fuhr ihre Kür zu Ende. Am Schluß blieben noch 99,95 Punkte übrig, die den 8. Platz bedeuteten.

Als letzte Starterin in der Gruppe ging dann Franka Wüst auf die Fläche, auch sie begann mit dem Sattelstand, der mit einem X bestraft wurde, dann beim Drehscherensprung einen Strich, 1 Punkt Abzug, hatte sie den Lenker berührt oder nicht ? Steurrohrsteiger Drehung 50%, Steuerrohrsteiger rw. ebenfalls 50%, dann beim Sattelbeugestand rw. eine Unachtsamkeit mit 100% bestraft. Kehrlenkersitzsteiger Drehung und Kehrsteuerrohrsteiger Drehung nochmal 50%, bei 105,86 blieb der Zähler stehen, Platz 2 Silbermedaile

Bilder & Videos

 

Bayercup Bezirksrunde 2015

in Gemünden

 

Hinten links: Franka Wüst, Simone Kuhn, Nadine Vogel, Philipp Vogel, vorne: Zhara Auinger, Gisele Zimmermann, Annette Csallner

Als erstes ging Gisele Zimmermann für die Soli Randersacker auf die Fläche, sie fing gleich mit ihrer schwierigsten Übung, dem Sattellenkerstand 8 an. Mit geringem Abzug gings dann gleich mit dem nächsten Achter weiter, den sie auch super fuhr. Mit einer wunderschönen Haltung und mit geringen Abzügen spulte sie dann ihr Programm ab. Zum Schluss wurde dann die Zeit etwas knapp, aber bei 4:96 sprang sie ihre Kehrlenkersitz Lenkerhocke und hatte eine neue Bestleistung Platz 2 mit 41,70 erreicht.

Dann war Zhara Auinger an der Reihe, auch sie begann mit dem Sattellenkerstand 8, der mit geringen Abzügen ok war, dann schlichen sich einige kleine Unsicherheiten ein. Immer wieder Punktabzug, was war los? Prozentabzug wegen nicht ganz ausgefahrenen Runden und schon bei 4:20 fertig mit der Wertung, sie hatte in der Aufregung was vergessen, was natürlich mit Punktabzug bestraft wurde, der sie einen Platz kostete. Platz 3 mit 37,23 Punkten.
Als letzte in der Gruppe startete Annette Csallner mit 48,4 aufgestellten Punkten. Sie begann etwas nervös mit dem Sattellenkerstand 8, weil etwas Angst vor dem Parkettboden in Gemünden hatte. Aber alles ging gut und sie wurde immer sicherer. Doch dann bei der Kehrlenkersitzhocke ein Wackler, ein Tipper, der Rest wieder alles ok. Mit 3,46 Punkten Abzug und mit 44,94 ausgefahrenen Punkten hatte sie den 1. Platz.
Bei den Schülerinnen U 15 begann Luca Valentina Kay, sie wollte uns heute eine neue Bestleistung zeigen. Es begann auch alles sehr gut, doch dann bekam auch sie Prozentabzüge wegen nicht ausgefahrenen Runden. Beim Reitstand rw. etwas zu starke Schieflage, das Rad rutscht weg und sie stand auf den Boden. Beim Dornenbeugestand rw. das gleiche Missgeschick, vorbei mit der Bestleistung, aber Platz 3 mit 54,38 Punkten gehalten
Jetzt musste Nadine, die auf Platz 2 mit 123,20 Punkten aufgestellt war vorlegen. Sie begann souverän, einige kleine Unsicherheiten bei der Rückwärtsserie, dann beim Steuerrohrsteiger rückwärts stand sie plötzlich auf dem Boden. Beim Kehrreitsitzsteiger rw. 8 und beim Kehrlenkersitzsteiger rw. 8 kleine Unsicherheiten. Übergang Kehrlenkersitzsteiger  Kehrsteuerrohrsteiger, wieder Bodenberührung, dann lief wieder alles normal. Doch zum Schluss Zeitprobleme. Es blieben 108,09 Punkte übrig, was den 2. Platz bedeutete.

Als letzte bei den Schülerinnen U 15 ging Franka Wüst mit 124 aufgestellten Punkten auf die Fläche. Sie begann perfekt, die ersten Abzüge 10 % bei Steuerrohrsteigerdrehung rw., dann Abzüge bei Sattelbeugestand und Rahmenbeugestand rw. Es folgen noch beider einen und anderen Übung einige Wellen oder X. Bei der letzten Übung, dem Standsteiger rw. Runde stehen immer noch 117 Punkte auf den Zähler. Sie kann ihn nur ½ Runde halten 50% und Sturz. Es bleiben 111,54 Punkte, die zum 1.Platz reichen.

 

Bei den Juniorinnen ging Simone Kuhn an den Start, auch sie wollte eine neue Bestleistung zeigen. Sie war etwas übermotiviert, sodass sie beim ersten Übergang gleich wieder auf dem Boden stand, dann gleich nochmal einen Tipper. Nach dem sie sich wieder beruhigt hatte lief alles normal bis zum Übergang Lenkersitzsteiger Steuerrohrsteiger, wieder stand sie am Boden, 2x 100% weil die Folgeübungen fehlten. Dann lief es wieder gut. Bei der Schlussübung, dem Strecksprung nochmal 50%, vorbei mit Bestleistung, aber zum Sieg bei den Juniorinnen hat es dennoch gereicht.
Als einziger Junge von der Soli Randersacker hielt Philipp Vogel die Stellung. Er begann sein Programm sehr vorsichtig mit dem neu gelernten Frontlenkerstand. Sein Programm lief sehr gut, kaum Abzüge bis zum Umsetzen von rückwärts auf vorwärts, schade beide Beine auf dem Boden. Bei der Kehrlenkerdoppelstützwaage nochmal Tipper, zum Schluss geht die Zeit aus, von 64,50 Punkten bleiben 54,55 übrig. 1. Platz bei den Schülern U13
Als letzte Starter gingen Nadine und Philipp Vogel im 2er Schüler U 15 offen an den Start. Sie fuhren ihr Programm sehr vorsichtig aber sturzfrei, mit einigen Abzügen durch. Konkurrenzlos erreichten sie den 1. Platz, schade, dass es so wenig Teams in dieser Klasse gibt.

Bilder & Videos

 

 

 

Bayerische Schülermeisterschaft 2015

in Randersacker

 

Am Samstag dem 09.05.15 trafen sich in der Sporthalle am Sonnenstuhl die bayerischen Kunst- und Einradfahrer zur Bayerischen Schülermeisterschaft 2015. Bei der Landesmeisterschaft ging es auch um die Qualifikation zur Deutschen Schülermeisterschaft, die am 30./31. Mai in Elsenfeld stattfindet. Es konnten sich insgesamt 20 Starter im Kunst- oder Mannschaftsfahren qualifizieren. Von der Soli Randersacker konnten Franka Wüst und Nadine Vogel die Fahrkarte nach Elsenfeld lösen. Die beiden lieferten sich einen spannenden Zweikampf bei den Schülerinnen U15. Diesmal hatte Franka die besseren Nerven und konnte sich den Meistertitel und den Sonderpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer sichern. Den Preis der Regierung von Unterfranken erhielt die beste Manschaft, RKV Solidarität Schweinfurt 1 mit Lea Backhaus / Luna-Marie Hornung / Katja Zembsch / Sarah Kolb / Katharina Winkler / Leontien Hesselbach. Der Pokal für den geringsten Punktabzug ging dann an Annette Csallner von der Soli Randersacker.

Weiter Platzierungen unserer Sportler:

1er Kunstrad U15 weiblich:  1 Franka Wüst RSV Solidarität Randersacker 124,00 113,49 Q, 2 Nadine Vogel RSV Solidarität Randersacker 123,20 111,57 Q, 10 Luca-Valentina Kay RSV Solidarität Randersacker 66,60 57,20   

2er Kunstrad U15: 3 Nadine Vogel / Philipp Vogel RSV Solidarität Randersacker 30,20 25,06

1er Kunstrad U13 männlich: 2 Philipp Vogel RSV Solidarität Randersacker 64,50 48,7

1er Kunstrad U11 weiblich: 2 Annette Csallner RSV Solidarität Randersacker 48,40 46,65  5 Zhara Auinger RSV Solidarität Randersacker 47,30 38,37

Bilder & Videos

 

                                       

Paartalcup in Kissing 2015

Am 25.April waren wir schon wieder mit 5 Sportler unterwegs, diesmal beim Paartalup in Kissing. Der Paartalcup zählt mit zur Bayern-Cup-Serie. Früh um 6 gings schon los und es sollte ein erfolgreicher Tag werden. Als erster Starter von der Soli Randersacker musste Philipp Vogel auf die Fläche und sicherte sich mit neuer Bestleistung den 1. Platz und übernahm in der Cupwertung in seiner Disziplin mit 98 Punkten die Führung. Als nächste musste Luca Valentina Kay zeigen, was sie kann. Sie blieb nur knapp hinter ihrer Bestleistung und kam auf den 11.Platz. Als letzte Starterin in ihrer Gruppe fuhr Franka Wüst suoverän auf den 1. Platz, auch sie führt die Cupwertung mit 100 Punkten an. Nun mussten noch unsere kleinsten zeigen, was sie gelernt haben. Zhara Auinger belegte bei Schülerinnen U11 den 2. Platz und ihre Vereinskameradin Annette Scallner den 4. Platz. Zum Schluss musste noch Simone Kuhn auf die Fläche, die aber leicht kränkelte und somit nicht ihre gewohnte gute Leistung bringen konnte, sie kam auf den 14. Platz. Die nächste Cupwertung ist am 16. Mai, die Bezirksrunde Unterfranken Ost in Gemünden.

Video

Franka Wüst 1. Platz 104,98 Punkte

Philipp Vogel 1. Platz 57,39 Punkte

 

Video

Zhara Auinger 2. Platz 43,78 Punkte

Video

Annette Scallner 4. Platz 43,15 Punkte

Simone Kuhn 14. Platz 53,50 Punkte

Bilder & Videos

Bezirksmeisterschaft Schüler / Elite 2015

Unterfranken Ost

Am 18.April fand in Rimpar die Bezirksmeisterschaft der Schüler und Elite im Kunst- und Einradfahren in Rimpar statt. In den verschieden Disziplinen gingen 170 Sportler an den Start. Bei der Bezirksmeisterschaft geht es um die Qualifikation zur Bayrischen Meisterschaft. Aus unserem Bezirk konnten sich erfreulicherweise 22 Sportler dafür qualifizieren. Von der Soli Randersacker sicherten sich gleich 8 Sportler die Teilnahme bei der Bayerischen Meisterschaft der Schüler, die am 9. Mai in Randersacker stattfindet.

Unsere Sportler konnten folgende Plazierungen erringen:

im 1er Kunstradsport Schülerinnen U15

Nadine Vogel, 1. Platz mit neuer Bestleistung 112,15 Punkte, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

Franka Wüst, 2. Platz mit 98,89 Punkten, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

 Luca-Valentina Kay,3. Platz mit 55,15 Punkten, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

 Lea Rutschinski, 6. Platz mit 32,05 Punkten

 

2er Kunstradsport Schüler U15 (offen)

Nadine Vogel / Philipp Vogel, 1. Platz mit 27,70 Punkten, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

 

1er Kunstradsport Schülerinnen D

Lina Gleich, 2. Platz mit 28,44 Punkten

Leonie Vogel, 11. Platz mit 13,20 Punkten

 

1er Kunstradsport Schülerinnen U11

Annette Csallner, 1. Platz mit 41,73 Punkten, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

Zhara Auinger, 2. Platz mit 40,70 Punkten, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

Gisele Zimmermann, 3. Platz mit 38,30 Punkten

Hannah Vogel, 15. Platz mit 24,23 Punkten

 

1er Kunstradsport Schüler U13

Philipp Vogel, 1. Platz mit neuer Bestleistung 53,45 Punkten, Quali zur Bayrischen Meisterschaft

Bilder

 

 

 

11. Sonnenstuhlpokal 2015

 

Nun schon zum 11. Mal traf sich die bayerische Elite beim Sonnenstuhlpokal zum Auftakt der Kunstradsaison in Randersacker. Der Sonnenstuhlpokal gehört mit zur Bayerncup-Serie, die aus 5 Wettbewerben besteht und am 11.10.15 mit dem Finale in Elsenfeld die Sieger in den verschiedenen Disziplinen ermittelt. Die Soli Randersacker war gleich mit 7 Sportlern vertreten und sorgten durch sehr gute Leistungen dafür, dass 5 Pokale in Randersacker blieben. Bei den Schülerinnen U 15 gewann Franka Wüst Gold und ihre Vereinskameradin Nadine Vogel Silber. Bei den Schülern U13 konnte Philipp Vogel den 2. Platz erringen. Bei den Schülerinnen U11 konnte Annette Csallner mit nur 2,28 Punkten Abzug Bronze mit nach Hause nehmen. Ihre beiden Vereinskolleginen  Gisele Zimmermann erreichte den 5. Platz und Zhara Auinger den 10. Platz. Simone Kuhn, die sich zum 1. Mal bei den Juniorinnen behaupten musste, erreichte den 14. Platz. Für die Überraschung des Tages sorgte aber Franka Wüst, die mit ihrer Kür, die höchste Punktewertung des Tages erreichte und damit den Sonnenstuhlwanderpokal gewann.

 

       

       

Videos ( Bilder anklicken)

 

Bilder

 

 

Fasching 2015

 

 

weiter zur Faschingsgruppe

 

Bezirksmeisterschaft Junioren

Unterfranken Ost 2015

 

 

Bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Unterfranken ging für die Soli Randersacker nur Simone Kuhn an den Start. Für sie war es das erste Mal, dass sie in der Juniorinnenklasse an den Start musste. Mit einer neuen Bestleistung von 82,20 Punkten hatte sie sie einen super Einstand in dieser Klasse. Mit diesem Ergebnis konnte sie gleich im ersten Juniorenjahr Bezirksmeister werden. Gleichzeitig qualifizierte sie sich für die Bayerischen Meisterschaften  am am 3. März in Roth.

 

Video

Bilder

 

Wendlinger Winterpokal 2015

 

Bilder

       

Videos ( Bilder anklicken)